Tannenspitzenhonig

Im Mai, wenn dir im Wald überall die hellen, weichen Tannenspitzen entgegenleuchten, ist die richtige Zeit gekommen

  • Nimm  einen schönen, sonnigen Tag
  • einen Korb
  • dann mach dich auf in den Wald

Achte darauf, dass  Du nicht alles von einem Bäumchen nimmst, sondern pflück immer nur ein paar wenige ab, damit der Baum nicht zu sehr geschwächt wird.

Wenn ich Tannenspitzen sage, sollte klar sein, dass es nur die jüngsten, hellgrünen Spitzen sein sollten und da nicht mehr als zwei Zentimeter, der äußeren Spitzen.                                                                                                                       Und…  auch wenn es Dir widerstrebt: Wasche Deine Ernte nicht ab, sonst landet der wertvolle Honigtau im Abfluss.

Gib nun die Tannenspitzen in einen großen Topf, gib so viel Wasser dazu, dass diese bedeckt sind und koche die Mischung etwa eine Stunde lang. Danach bleibt der Topf 24 Stunden lang zugedeckt stehen.

Am nächsten morgen sehen deine frischen grünen Spitzen etwas blass aus – das ist genau richtig 😀. Nun kannst Du die Tannenspitzen absieben, nimm dazu ein sehr feinmaschiges Sieb. Jetzt ist es wichtig die Flüssigkeit abzumessen, denn davon hängt ab, wie viel Zucker Du hinzufügen musst: Pro Liter Flüssigkeit brauchst Du 1 kg Zucker.

Nun wird das Tannenspitzenwasser mit dem Zucker ein zweites Mal aufgekocht und bleibt für etwa drei bis vier Stunden bei geringer Hitze auf dem Herd. Die genaue Kochzeit hängt davon ab, wie dickflüssig der Honig sein soll.

Beim ersten Mal war ich zu ungeduldig und habe den Honig zu früh abgefüllt, das war dann eher ein Sirup (der war genauso gut und genauso gesund, aber auf dem Butterbrot war’s ne kleine Sauerei 😀.)

Also lass ihn köcheln, bis die gewünschten Konsistenz erreicht ist. Anschließend füllst Du den fertigen Honig in Schraubgläser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s