Schneckenhäuserglück ist ansteckend….

Meine zwei Mädls morgens um 7:30 Uhr im Schneckenhäuserglück 😂

Alle werden mit bunten Schneckenhäusern beschenkt: Lehrerin, Kindergartentante, Opas, Omas, Onkel, Tanten…… grins

Advertisements

Im Schneckenhäuserglück

Letzte Woche habe ich bei einer Wanderung am Waldrand viele, viele leere Schneckenhäuser gefunden – zu schön um sie dort liegen zu lassen.

Ich habe bereits in SO WERTVOLL – Schreibzeiten davon erzählt.

Daheim habe ich sie in Seifenwasser gelegt und mit Spül- und Zahnbürste  gereinigt.

Zum Bemalen, habe ich mich für Nagellack entschieden, weil er schnell troknet.Um die Schneckenhäuser besser anmalen zu können, habe ich aus meinem Dekofundus Korken von Weinflaschen geholt, sie passen ganz klasse in alle möglichen Größen von Schneckenhäuser und du hast sie gut in der Hand.

So… nun kannst du mit malen beginnen, deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. In den Tiefen  des Internets findest du viele Vorschläge die super aussehen. Allerdings sind das zum Teil (für mich) sehr schwierige Muster, du mußt einfach ausprobieren – ich habe meine Malerei für den Anfang ganz einfach gehalten: einfarbig, bissl die Spiralen nachgemalt und gepunktet.

Hier noch eine kleine Geschenkidee um jemandem zu sagen: Du bist SO WERTVOLL

Das Gedicht: Seelenfenster von Dorothea von Albrecht auf Wachspapier drucken, zusammenrollen, in ein Schneckenhaus stecken … fertig !

Papier hat´s mir einfach angetan…

Es gibt so viele Möglichkeiten, aus wenig was Hübsches zu werkeln

 

Diese Mini-Tüten sind schnell gemacht und so süß.

 

Sie sind 7 cm hoch und 3 cm tief – Platz für 1-2 Pralinen oder Sontiges.

 

 

 

 

Ein kleine Auszeit in der Wanne tut jedem gut.Hier eine Möglichkeit Badesalz nett zu verpacken

  • Für die Freundin
  • Für die gestresste Lehrerin
  • Für die junge Mama
  • Für………..

 

Diese Verpackung ist ganz simpel und super schnell gemacht. Jede Schokolade und jeder Riegel läßt sich so viel ansprechender verschenken.                                                                        Ein kleiner Schokigruß  zwischendurch für die nette Postbotin wirkt so gleich viel herzlicher.

 

Und zum Schluss noch  diese Mini-Schachtel…gerade Platz für ein Mon Cheri oder ein Küsschen oder…… Ich finde sie einfach entzückend !

 

Der nächste Frühling kommt bestimmt

Schon länger habe ich diese simple, schnelle Frühlingsdeko im Netz gesehen, leider keine genauen Angaben dazu gefunden. Also habe ich mir diese einfach selbst gezeichnet. Beim Nachbasteln habe ich gemerkt dass sich mit diesen Vögeln ganz toll Papierreste verarbeiten.lassen.

Ich habe mich für einen Kreis von 10 cm Durchmesser entschieden, weil das mit meinem Schneidegerät gerade so gepasst hat,  aber natürlich kannst Du das je nach Größe von Glas, Tasse oder was du sonst dazu nimmt bestimmen.

Den Schnabel, die Krone/Kamm, die Füsse hab ich anhand der Bilder nachgemalt und mir eine Schablone ausgeschnitten.

 

 

Falte den Schnabel und den Kreis in der Mitte. Beim Kreis lass etwa 1,5cmm Rand und mach an der Falzkante einen Schlitz von 1,5 cm für die Krone. Für die Schnur mit den Füssen dran stanze bei ca. 4,5 cm vom Rand ein kleines Loch zum durchfädeln der Schnur. Klebe den Schnabel an, stecke die Krone knapp 1 cm durch den Schlitz und mach einen Schnitt in der Mitte. Klebe eine Seite nach rechts, die andere nach links. Ich habe festgestellt, dass so die Krone nicht nach einer Seite hängt, sondern schön gerade nach oben zeigt. Nun knotest Du an die zwei  offenen Enden der Schnur die Füsse dran, fädelst die Schnur von unten durch das Loch im Kreis und fertig ist dein Frühlingsvogel.

Ich hoffe, du kannst mit dieser laienhaften Anleitung diesen netten  Frühlingsvogel               nachbasteln und  wünsch dir viel Spass dabei.

 

Mein frisch renoviertes Arbeitszimmer – ich freu mich sooooo

Irgendwann im Januar machte ich mich daran mein Arbeitszimmer aufzuräumen.

Meine Gedanken und wahrscheinlich auch Selbstgepräche hörten sich in etwa so an: Hmmm…. aufräumen allein hilft nicht, da muß einiges entsorgt werden! Vielleicht sollte ich erst mal die Fenster putzen? Allerdings, wenn ich die Fenster putze kommen die Gardinen auch gleich weg, ich mag das terraorangekariert Gedöns nicht mehr anschauen. Also… Gardinen runter und gleich in die Wäschetonne.                                                                                                                   Wenn ich mich so umschau… ohohoh… diese Wände ! Wenn schon aufräumen, fensterputzen, neue Gardinen, dann muß die grausliche Farbe (terra) an der Wand auch erneuert werden. Vielleicht sollte ich die Möbel auch umstellen um mehr Platz zu haben? Ja… genau, aber dann muß der häßliche Teppich auch gleich raus!

Ich steh mitten im Chaos und schleppe alles was ich allein bewegen kann ins Gästezimmer gegenüber.

Sodele…..  vollendete Tatsachen für den besten Ehemann von allen, wenn er heut Abend von der Arbeit kommt – ich muß zugeben…. bissl mulmig ist mir schon 😳. Ich wollt doch nur etwas Ordnung machen und vielleicht noch die Fenster putzen….

Also Flucht nach vorne, zum Baumarkt, Bodenbelag und Preise checken, Sohnemann hat vom Haus renovieren noch genügend weiße Farbe übrig, die kann ich haben und jetzt heißt es abwarten wie meine Ehehälfte reagiert wenn er heimkommt.

Was soll ich sagen:

  • er fährt mit mir umgehend zum Baumarkt, der Belag den ich ausgesucht habe gefällt ihm vom Preis und von der Optik.
  • ich glaube er ist sogar begeistert, denn er beschließt am nächsten Tag frei zu nehmen und nimmt mir die Streicherei ab und Abend ist sogar der Boden verlegt.

HIER MAL EIN DANKE  –  DU BIST KLASSE

 

 

 

Tannenspitzenhonig

Im Mai, wenn dir im Wald überall die hellen, weichen Tannenspitzen entgegenleuchten, ist die richtige Zeit gekommen

  • Nimm  einen schönen, sonnigen Tag
  • einen Korb
  • dann mach dich auf in den Wald

Achte darauf, dass  Du nicht alles von einem Bäumchen nimmst, sondern pflück immer nur ein paar wenige ab, damit der Baum nicht zu sehr geschwächt wird.

Wenn ich Tannenspitzen sage, sollte klar sein, dass es nur die jüngsten, hellgrünen Spitzen sein sollten und da nicht mehr als zwei Zentimeter, der äußeren Spitzen.                                                                                                                       Und…  auch wenn es Dir widerstrebt: Wasche Deine Ernte nicht ab, sonst landet der wertvolle Honigtau im Abfluss.

Gib nun die Tannenspitzen in einen großen Topf, gib so viel Wasser dazu, dass diese bedeckt sind und koche die Mischung etwa eine Stunde lang. Danach bleibt der Topf 24 Stunden lang zugedeckt stehen.

Am nächsten morgen sehen deine frischen grünen Spitzen etwas blass aus – das ist genau richtig 😀. Nun kannst Du die Tannenspitzen absieben, nimm dazu ein sehr feinmaschiges Sieb. Jetzt ist es wichtig die Flüssigkeit abzumessen, denn davon hängt ab, wie viel Zucker Du hinzufügen musst: Pro Liter Flüssigkeit brauchst Du 1 kg Zucker.

Nun wird das Tannenspitzenwasser mit dem Zucker ein zweites Mal aufgekocht und bleibt für etwa drei bis vier Stunden bei geringer Hitze auf dem Herd. Die genaue Kochzeit hängt davon ab, wie dickflüssig der Honig sein soll.

Beim ersten Mal war ich zu ungeduldig und habe den Honig zu früh abgefüllt, das war dann eher ein Sirup (der war genauso gut und genauso gesund, aber auf dem Butterbrot war’s ne kleine Sauerei 😀.)

Also lass ihn köcheln, bis die gewünschten Konsistenz erreicht ist. Anschließend füllst Du den fertigen Honig in Schraubgläser.

Outdoor-Erlebnistage in der Schule

Ein Vormittag wurde unter das Thema „Un-kräuter“ gestellt.

Diese Aktion liegt zwar schon ein paar Monate zurück, aber es gibt einfach Zeiten, da überrollt einen das Leben. Weil dieser Tag so klasse war, darf er einfach nicht unerwähnt bleiben.

Ich konnte Tochterkind und Schwiegersohn mit meinem Kräuterwissen etwas unterstützen und es hat mächtig Spass gemacht.

Mit  10 neugierigen Wildnisforschern ging es raus in die Natur zum Kräuter sammeln, dabei gab es viel Interessantes von den „Un“-Kräutern zu erzählen. Es wurde probiert, gesammelt und aufmerksam zugehört.

In einem idyllisch Obstgarten wartete

  • selbsgemachte Limo mit Colakraut,

  • Gundermann-Blättchen im Schokomantel

  • Tannenspitzenhonig

 

Gestärkt gings zurück in die Schule mit den Kräutern im Korb. Dort wurde von den Kindern dann geschnibbelt und gerührt, Feuer gemacht und Brot gebacken.

mmmhhhh … war das lecker – frisch gebackenes Brot mit Kräuterquark und Holunderblütenlimonade

 

 

 

 

 

 

Zum Nachtisch wurde noch ne Banane mit Schoko ins Feuer gelegt.

Ich habe festgestellt, wenn man den Kindern die Natur spannend vermittelt, sie selber suchen und pflücken  und dann das Ganze noch  mit zubereiten läßt, essen sie fast alles….. grins

Es hat mir Freude gemacht und ich durfte Erfahungen sammeln ….

War schön mit Euch !